Zur Titelseite European Circuit.
Zum Circuit auf der BE-Website.

Badminton Europe Circuit 2016

    
Ab 1. Januar 2016 wurden die Preisgelder für die einzelnen Turnierklassen erhöht. Es gilt:
4A International Challenge: US$ 17500 oder mehr 2016 / US$ 20000 oder mehr 2017 / US$ 25000 oder mehr 2018;
4B International Series: US$ 6000 oder mehr 2016 / US$ 8000 oder mehr in 2017 / US$ 10000 oder mehr 2018;
4C Future Series: bis zu US$ 6000 in 2016 / bis zu US$ 8000 in 2017 / bis zu US$ 10000 in 2018.
Die Turniere im Rahmen einer Saison zusammenzufassen, stammt aus der Zeit, als es zum Saisonabschluss für die Ranglistenbesten noch ein Circuit-Finalturnier gab. Dies wurde jedoch zuletzt 2010 durchgeführt. Da die Ranglisten sowieso kontinuierlich fortgeführt werden, gibt es keinen Grund mehr
, die Circuit-Turniere saisonal darzustellen. In Angleichung an den BWF-Rhythmus werden sie pro Kalenderjahr zusammengefasst.
Zu den ab 1. Januar 2016 gültigen Regularien bei badmintoneurope.com (pdf).

33. und letztes Turnier 2016

I.B.B. Turkish International 2016

Von Mo 19. bis Do 22. Dezember in Istanbul, Fatih Sports Hall, Kaleboyu Cad 111, Karagumruk Mah. Preisgeld: 6000 US$ - Level 4B. Referee: Julien Nys (BEL).
Einziges türkisches Turnier im BE-Circuit 2017. I.B.B. = Istanbul Büyüksehir Belediyesi = Stadtverwaltung. Zur Turnierwebsite.
Zeitdifferenz: Die Türkei ist eine Stunde voraus, 10 Uhr dort sind 9 Uhr in Deutschland.

Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX.

 

Es gab drei Siege für die einheimischen Sportler 

 

Die Endspielergebnisse
HE: Patrick Bjerregaard (DEN) - Gergely Krausz (HUN) 21:19 21:16
DE: Cemre Fere (TUR) - Clara Azurmendi (ESP) 14:21 21:16 21:12 
HD: Vanmael Heriau & Florent Riancho (FRA) - Pawel Pradzinski & Jan Rudzinski (POL) 21:10 18:21 21:11
DD: Ozge Bayrak & Neslihan Yigit (TUR) - Kader Inal & Fatma Nur Yavuz (TUR) 21:14 21:16
MX: Melih Turgut & Fatma Nur Yavuz (TUR) - Rodion Alimov & Alina Davletova (RUS) 21:19 21:14
.

Keine deutschen Starter.

Ein grandioser Jahresausklang: Jones Jansen (li) & Josche Zurwonne gewannen zwei 17500-Dollar-Turniere hintereinander. Foto: privat

32. Turnier 2016

YONEX XVI Italian International 2016
Vom Di 13. bis Fr 16. Dezember 2016 in in Rom-Lido di Ostia, PalaPellicone (früher PalaFijlkam), Via della Stazione di Castel Fusano. Das Turnier wird nach einem einjährigen Ausflug nach Mailand wieder in Ostia ausgetragen. Preisgeld: 17 500 US$ (= BWF-Level 4A). Referee: Mojmir Hnilica (CZE). Verbandswebsite:
badmintonitalia.it. Zur Turnierseite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX.   Zum Livescore. Eingerichtet ist auch ein Livestream.

  

Rehordverdächtig: Jansen & Zurwonne gelang zweiter Turniersieg innerhalb von fünf Tagen 

  

Die Endspielergebnisse
HE: Henri Hurskuinen (SWE) - Indra Bagus ADE CHANDRA (ITA) 22:20 21:13
DE: Sabrina Jaquet (SUI) - Clara Azurmendi (ESP) 22:20 21:14
HD: Jones Ralfy Jansen & Josche Zurwonne (GER) - Richard Eidestedt & Nico Ruponen (SWE) 21:17 21:18
DD: Anastasia Chervyakova & Olga Morozova (RUS) - Mariya Mitsova & Petya Nedelcheva (BUL) 21:18 21:17
MX: Jordan Corvee & Anne Tran (FRA) - CHANG Ko-Chi & CHANG Hsin Tien (TPE) 21:13 17:21 21:17.
Kai Schäfer kam bis ins Halbfinale. Er unterlag Hurskainen mit 14:21 19:21.  

Die deutschen Starter
Damen: BELLENBERG Barbara, DEPREZ Fabienne, HEIM Luise, HOLENZ Katja, ISENBERG Theresea, JANSSENS Eva, KAMINSKI Lisa, MOLITOR Alicia, POHL Hannah, STEPPER Brid, VOLKMANN Franziska;
Herren: DEININGER Matthias, DOMKE Richard, GEISS Bjarne, GERBERICH Hannes, HOLZER Fabian, JANSEN Jones Ralfy, KONDER Lennart, KRAMER David, KROLL Martin, OFFERMANN Christoph, PERSSON Jonathan, PERSSON Nikolaj, PISTORIUS Johannes, SCHÄFER Kai, SCHÄNZLER Lars, SCHEIEL Patrick, SKRZEBA Christopher, WANG Simon, ZURWONNE Josche.

Strahlen in Dublin: Josche Zurwonne (li) und Jones Jansen. Foto: privat

31. Turnier 2016

FZ Forza Irish Open Championships 2016 
Von Mi 7. bis Sa 10. Dezember 2016 in Dublin, National Indoor Arena, Irish Sports HQ, Blanchardstown. Preisgeld: 17 500 US$ = Level 4A. Referee: Ewald Cejnek (AUT). Zur Turnierwebsite. Es gab einen Wechsel des Titelsponsors und der Austragungsstätte.
Zeitdifferenz: Dublin ist eine Stunde zurück, 9 Uhr Ortszeit sind 10 Uhr MEZ.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zum LiveScore

    

Zwei deutsche Siege in Dublin 

   

Für Jansen & Zurwonne war es bereits der dritte Sieg in diesem Jahr bei einem BE-Turnier nach den Erfolgen bei den Estonian International im Januar und beim White Nights im Juli (siehe unten). Josche Zurwonne nach dem Turnier gegenüber badminton.de: "Jones und ich, wir konnten unsere Leistungen von Turnier zu Turnier steigern. Ich freue mich besonders, dass wir in den wichtigen Momenten im Halbfinale und Finale die Ruhe bewahrt haben und die sehr knappen und guten Spiele für uns entscheiden konnten. Nächste Woche geht es noch nach Italien und wir hoffen, auch dort an die guten Leistungen anknüpfen zu können."
Fabian Roth besiegte im Endspiel Lokalmatador Scott Evans, der in Rio Marc Zwiebler die schmerzliche Olympianiederlage gleich im ersten Spiel zugefügt hatte. Er mailte dazu: "Bin natürlich sehr zufrieden und glücklich, meinen ersten Titel auf dem Challenge Level gewonnen zu haben. Alles in allem war das für mich nach der Verletzung jetzt ein perfekter Jahresabschluss."
Im Mai 2015 hatte Fabian beim Hellas International erstmals das Einzel bei einem BE-Turnier gewonnen, dieses war allerdings eines der Klassifikation "International Series", also ein Level tiefer. Die 4000 Sieg-Punkte werden ihn auch in der Weltrangliste ein Stück nach vorne bringen, wo er vor den Irish Open auf Rang 103 stand.
Die Endspielergebnisse
HE: Fabian Roth (GER) - Scott Evans (IRL) 22:20 9:21 21:15
DE: Line Kjærsfeldt (DEN) - SUNG Shuo Yun (TPE) 21:18 21:18
HD: Jones Ralfy Jansen & Josche Zurwonne (GER) - LIAO Min Chun & Cheng Heng SU (TPE) 27:25 23:21
DD: Emilie Lefel & Anne Tran (FRA) - Julie Finne-Ipsen & Rikke Søby (DEN) 24:22 21:18
MX: Mathias Christiansen & Sara Thygesen (DEN) - Robin Tabeling & Cheryl Seinen (NED) 21:16 21:16.
Bis ins Halbfinale kamen: Marvin Seidel & Linda Efler, die gegen Tabeling & Seinen 21:18 15:21 13:21 verloren; Raphael Beck & Peter Käsbauer, die gegen Jansen & Zurwonne mit 21:16 18:21 18:21 verloren.

Die deutschen Meldungen
HE: Fabian Roth, David Peng, Hannes Gerberich;
DE: Yvonne Li;
HD: Mark Lamsfuß & Marvin Seidel, Raphael Beck & Peter Käsbauer, Josche Zurwonne & Jones Ralfy Jansen, Johannes Pistorius & Richard Domke, Fabian Holzer & Bjarne Geiss;
DD: Isabel Herttrich & Carla Nelte, Linda Efler & Barbara Bellenberg;
MX: Mark Lamsfuß & Isabel Herttrich, Marvin Seidel & Linda Efler, Raphael Beck & Carla Nelte, Johannes Pistorius & Barbara Bellenberg, Bjarne Geiss & Eva Janssens
.

Machte einen weiteren Schritt auf dem Weg nach oben: Fabian Roth. Foto: privat

Sieg in Irland bedeutet auch Sprung in der Weltrangliste
Fabian Roth nach Verletzungspause stärker denn je
Von DBV-Pressesprecherin Claudia Pauli
(12.12.16) Nachwuchshoffnung Fabian Roth (TV Refrath) hat den ersten Titelgewinn bei einem Turnier der Kategorie International Challenge verzeichnet. Elf Tage nach seinem 21. Geburtstag ließ der Deutsche Vizemeister von 2015 im Herreneinzel bei den FZ FORZA Irish Open in Dublin auch dem favorisierten Lokalmatador Scott Evans keine Chance und fiel nach seinem 22:20 9:21 21:15-Erfolg über den Iren im Endspiel überglücklich auf die Knie.
„Diese Woche war sehr hart. Mental hat sie viel Kraft gekostet und ich denke, die Unterschiede zwischen Scott und mir waren sehr gering“, zog der aktuelle Weltranglisten-103., der erst im September – nach rund zehnmonatiger Verletzungspause aufgrund von Hüftproblemen – sein Wettkampf-Comeback gab, gegenüber Verantwortlichen des europäischen Badminton-Verbandes  ein Fazit.
„Fabian hat schon vor der Verletzungspause gezeigt, dass er Anspruch auf Marc Zwieblers Nachfolge erhebt – zu Recht. Er ist nach der Verletzung stärker als vorher“, meinte Holger Hasse. Der scheidende Chef-Bundestrainer DBV fügte hinzu: „Es ist außergewöhnlich, dass jemand in so jungen Jahren so professionell und gerade auch so nervenstark im Wettkampf ist. Fabian hat in den vergangenen Wochen eine tolle Serie hingelegt und herausragende Spieler geschlagen. Durch seinen Erfolg in Irland wird er in der Weltrangliste viele Plätze gut machen und klar auf die Top 50 zugehen.“ Holger Hasse warnte zugleich davor zu erwarten, dass es für den U19-Europameister von 2013 in diesem Tempo weitergeht. „Fabian braucht Zeit, gerade auch für die körperliche Entwicklung. Er muss sorgsam aufgebaut werden.“
Fabian Roth hatte gleich bei seinem ersten Turnier nach der langen Verletzungspause, den YONEX Belgian International im September, das Halbfinale erreicht. Zwei Wochen später, bei den FZ FORZA Prague Open, zog der gebürtige Baden-Württemberger sogar ins Finale ein. Beide Turniere zählen ebenfalls zur Kategorie International Challenge.
Finalgegner Scott Evans hatte bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro in der Gruppenphase den deutschen Rekordmeister Marc Zwiebler in drei Sätzen bezwungen und dem amtierenden EM-Dritten damit den Einzug in die K.-o.-Runde verwehrt.

30. Turnier 2016
YONEX
Welsh International Championships 2016
Von Mi 30. November bis Sa 3. Dezember 2016 in Cardiff, Sport Wales National Centre, Sophia Gardens. Preisgeld: 17500 US$  = Level 4A. Referee: Jeroen Hubregsen (BEL). Zur Verbandswebsite. Zur Turnierwebsite.
Zeitdifferenz:Cardiff ist eine Stunde zurück, 9 Uhr Ortszeit sind 10 Uhr MEZ.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zum LiveScore.

        

Spanische Siege in den Einzeln

              

Die Endspielergebnisse
HE: Pablo Abian (ESP) - Kieran Merrilees (SCO) 21:16 21:16
DE: Beatriz Corrales (ESP) - SUNG Shuo Yun (TPE) 21:16 7:21 21:19 
HD: LIAO Min Chun & SU Cheng Heng (TPE) - LIAO Kuan Hao & LU Chia Pin (TPE) 21:19 21:13
DD: Anastasia Chervyakova & Olga Morozova (RUS) - Ashwini Ponnappa & REDDY N. Sikki (IND) 21:16 21:11
MX: Robert Mateusiak & Nadiezda Zieba (POL) - GOH Soon Huat & LAI Shevon Jemie (MAS) 21:16 11:21 21:18.  
Kai Schäfer schlug im Achtelfinale den an eins gesetzten Taiwanesen Hsu Jen Hao und im Viertelfinale Matthew Carter (SCO). Fabienne Deprez kam über die Inderin Saili Rani und die Waliserin Jordan Hart ins Halbfinale. Im zweifachen deutsch-spanischen Duell im Halbfinale gewannen beide den ersten Satz, mussten sich am Ende aber geschlagen geben. Schäfer gegen Abian 21:18 20:22 14:21, Deprez gegen Corrales 21:16 13:21 19:21. 

Die deutschen Meldungen: Kai Schäfer, Simon Wang, Fabienne Deprez und Luise Heim.

29. Turnier 2016

YONEX Finnish International 2016

Vom 24. bis 27. November 2016 in Helsinki, Ruskeasuo Sports Hall, Ratsastie 10. Preisgeld: 6000 US$ - 4B. Referee: Jan Kolar (CZE). Organisator: Helsingfors Badminton Club. Zur Turnierwebsite. Zweites finnisches Turnier in Circuit neben den Finnish Open im April in Vantaa (s.u.). Zählweise: Drei Gewinnsätze bis elf.
Finnische Zeit ist eine Stunde weiter: 10 Uhr dort sind erst 9 Uhr hier.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE  -  DE  -  HD  -  DD -  MX.
           

Dänin Irina Andersen zweifache Siegerin - Mixed ging an Gastgeber

   

Die Endspielergebnisse
HE: Victor Svendsen (DEN) - Kalle Koljonen (FIN) 3:2 (7 7 -8 10:12 4)
DE: Irina Amalie Andersen (DEN) - Sofie Holmboe Dahl (DEN) 3:2 (-5 8 -7 6 7)
HD: Jeppe Bay & Rasmus Kjær (DEN) - Lukasz Moren & Wojciech Szkudlarczyk (POL) 3:0 (8 2 4)
DD: Irina Amalie Andersen & Julie Dawall Jakobsen (DEN) - Camilla Martens & Martina Repiska (DEN/SVK) 3:1 (8 -7 3 9)
MX: Anton Kaisti & Jenny Nyström (FIN) - Philip Seerup & Irina Amalie Aandersen (DEN) 3:1 (6 12:14 7 15:13).

Deutscher Starter: Alexander Roovers.

28. Turnier 2016
Norwegian International Championships 2016
Vom 17. bis 20. November 2016 in Sandefjord, Jotunhallen, Bugardsparken. Preisgeld: 6 000 US$ = BWF-Level 4B. Referee: John op het Veld (NED). Verbandswebsite: www.badminton.no. Dort zur Turnierseite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnissen im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX.

     

Zwei Siege gingen an die finnischen Nachbarn  

   

Die Endspielergebnisse
HE: Kalle Koljonen (FIN) - Kasper Dinesen (DEN) 21:19 21:13
DE: YAP Rui Chen (MAS) - Kate Foo Kune (MRI) 21:13 21:8 
HD: Oliver Leydon-Davis & Lasse Moelhede (NZL/DEN) - Akshay Dewalkar & Kona Tarun (IND) 21:18 22:20 
DD: Julie Finne-Ipsen & Rikke Søby (DEN) - Anne Katrine Hansen & Marie Louise Steffensen (DEN) 21:16 21:14
MX: Anton Kaisti & Jenny Nystrom (FIN) - Mathias Bay-Smidt & Alexandra Bøje (DEN) 21:12 21:12.
Kai Schäfer unterlag im Viertelfinale Koljonen.

Deutscher Starter: Kai Schäfer.

27. Turnier 2016

Israel - Hatzor International 2016

 

Von Mi 2. bis Sa 5. November 2016 in Kibbutz Hatzor, Kibbutz Hatzor Sport Hall. Kein Preisgeld. BWF-Level 4C. Referee: Jochen Heumos (der nicht mehr für Deutschland antritt, sondern für die Niederlande). Verbandswebsite: www.badminton-israel.co.il. Dort zur Turnierwebsite.

Zu den Tagesergebnissen. Hier gibt es die Ergebnisse im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX.  

     

Einzel gingen nach Tschechien und Slowenien

    

Die Endspielergebnisse
HE: Lukas Zevl (CZE) - Pawel Pradzinski (POL) 21:18 14:21 21:13
DE: Ana Marija Setina (SLO) - Irina Shorokhova (RUS) 21:16 21:14
HD: Yonathan Levit & Ariel Shainski (ISR) - Pawel Pradzinski & Jan Rudzinski (POL) 21:17 21:19
DD: Irina Shorokhova & Kristina Virvich (RUS) - Dana Kugel & Yana Molodezki (ISR) 21:12 21:15
MX: Ariel Shainski & Krestina Silich (ISR/BLR) - Aleksandr Vasilkin & Kristina Virvich (RUS) 19:21 21:18 21:13.

Keine deutschen Starter.

26. Turnier 2016
41st YONEX
Hungarian Open 2016 
Vom 27. bis 30. Oktober 2016 in Budaörs, Budaörs Sportshall, Hársfa u.6. Preisgeld: 17500 US$ = Level 4A (Vorjahr 5000 US$). Referee: Ronny de Vos (BEL). Die "Innovatine Stadt" Budaörs liegt am westlichen Stadtrand von Budapest. Zur Turnierwebsite.
Zählweise: Drei Gewinnsätze bis elf.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zu einem Livestream.

            

Dreimal asiatische Sieger 

      

Die Endspielergebnisse
HE: Kim Bruun (DEN) - Victor Svendsen (DEN) 3:0 (12:10 6 6) 
DE: YAP Rui Chen (MAS) - Sofie Holmboe Dahl (DEN) 3:1 (14:12 5 -6 8) 
HD: Danny Bawa Chrisnanta & Hendra Wijaya (SIN) - Frederik Colberg & Rasmus Fladberg (DEN) 3:2 (7 14:15 -7 9 8)
DD: Mariya Mitsova & Petya Nedelcheva (BUL) - Gabriella Boje & Cecilie Sentow (DEN) 3:0 (6 6 5)
MX: Yong Kai Terry HEE & TAN Wei Han (SIN) - Pawel Pietryja & Aneta Wojtkowska (POL) 3:0 (6 7 13:11)
Daniel Benz & Andy Heinz kamen bis ins Viertelfinale.  

Deutsche Starter: BENZ Daniel, HEINZ Andreas, MUND Tobias, SCHÄFER Kai.

25. Turnier 2016
Swiss International 2016
20. bis 23. Oktober 2016 in Yverdon-les-Bains, Centre Sportive Salle Omnisport des Isles, Avenue des Trois Lacs. Referee: Cleopatra Monco (ITA). Preisgeld: 6 000 US-Dollar. (Vorjahr 15000 US$.) BWF-Level 4B. Zur Turnierwebseite
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore. Badminton Europe hat einen Livestream eingerichtet.  

    

Schweizer Siege durch Sabrina Jaquet und Oliver Schaller & Celine Burkart

     

Die Endspielergebnisse
HE: Sam Parsons (ENG) - Artem Pochtarov (UKR) 21:8 21:17
DE: Sabrina Jaquet (SUI) - LEE Ying Ying (MAS) 16:21 21:19 21:15
HD: GOH Sze Fei & Nur Izzuddin (MAS) - Aaron CHIA & WONG Wai Jun (MAS) 21:18 21:12
DD: Cheryl Seinen & Iris Tabeling (NED) - Amelia Alicia ANSCELLY & TEOH Mei Xing (MAS) 13:21 22:20 21:10 
MX: Oliver Schaller & Celine Burkart (SUI) - Thom Gicquel & Delphine Delrue (FRA) 21:17 10:21 21:19.
Richard Domke kam zweimal bis ins Halbfinale, im Doppel mit Johannes Pistorius, im Mixed mit Jenny Karnott. Auch Michael Fuchs stand mit seinem Schweizer Partner Oliver Schaller im Halbfinale.  

Blick in die Halle in Yverdon-les-Bains. Fotos: Michael Dickhäuser
Erfolgreiche Qualifikation: Simon Wang erkämpfte sich mit drei Siegen noch einen Platz im Hauptfeld.
Unterlag im Viertel-finale gegen Parsons: Lars Schänzler.

Die deutschen Meldungen
HE: SCHÄNZLER Lars, WANG Simon, HSIAO Samuel, DISCHER Philip, DEININGER Matthias;
HD: PISTORIUS Johannes & DOMKE Richard, FUCHS Michael & SCHALLER Oliver (SUI);
MX: DOMKE Richard & KARNOTT Jennifer.
Michael Fuchs spielt mit einem Partner aus der Schweiz, da er nach Beendigung seiner internationalen Karriere wie bereits im August gemeldet als Sportdirektor zum Schweizer Verband Swiss Badminton gewechselt ist.

24. Turnier 2016
BABOLAT Bulgarian International Championships 2016    
Vom 6. bis 9. Oktober 2016 in Sofia, Sport Hall Europe, 7 Iskarsko Shose Blvd. Preisgeld: 2 000 US$ = Level 4C. (Im Vorjahr 15000 US$.) Referee: Jas Bedi (SCO). Zur Ausrichterseite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore.

     

Bulgarien und Türkei: Daniel Nikolov und Fatme Nur Yavuz waren zweimal erfolgreich 

     
Die Endspielergebnisse
HE: Daniel Nikolov (BUL) - Ben Torrance (SCO) 21:14 21:18
DE: Panuga Riou (ENG) - Lyddia Yi Yu Cheah (MAS) 21:15 21:16   
HD: Daniel Nikolov & Ivan Rusev (BUL) - Muhammed Ali Kurt & Mert Tunco (TUR) 21:13 21:18
DD: Busra Yalçinkaya & Fatma Nur Yavuz (TUR) - Lyddia Yi Yu Cheah & Grace King (MAS/ENG) 21:17 21:17 
MX: Melih Turgut & Fatma Nur Yavuz (TUR) - Ben Stawski & Lubomira Stoynova (ENG/BUL) 21:13 21:16.  
Deutscher Starter: Simon Wang.

Hat als Sparringspartner in Rio schon mal olympische Luft geschnuppert: Fabian Roth. Foto: Claudia Pauli

Nach erfolgreichen Turnieren in Belgien und Prag
Fabian Roth mit beeindruckendem Comeback
Von DBV-Pressesprecherin Claudia Pauli
(7.10.16) Aufgrund von Hüftproblemen bestritt Fabian Roth mehr als zehn Monate keine Wettkämpfe. Nun kehrte der 20-Jährige nicht nur beschwerdefrei ins nationale und internationale Turniergeschehen zurück, sondern er bot dabei zugleich herausragende Leistungen: Bei den YONEX Belgian International (14. bis 17. September in Leuven/Belgien), seinem ersten Turnier seit den Bitburger Badminton Open im Oktober/November vergangenen Jahres, erreichte der Spezialist für Herreneinzel das Halbfinale. Zwei Wochen später, bei den FZ FORZA Prague Open (28. September bis 1. Oktober in Prag/Tschechien), zog der U19-Europameister von 2013 sogar ins Finale ein.
Erfreuter Sportdirektor
„Fabian hat zwei absolute Superturniere gespielt und zahlreiche Spieler aus der erweiterten europäischen Spitze geschlagen. Das lässt auf einen schnellen Anschluss an die erweiterte Weltspitze hoffen“, zeigt sich Martin Kranitz, der Sportdirektor des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV), erfreut. Dabei musste der gebürtige Baden-Württemberger, der am Bundesstützpunkt der Herren in Saarbrücken trainiert, in Belgien und in Tschechien weit mehr Matches bestreiten als die meisten seiner Konkurrenten: Bedingt durch seine lange Wettkampfpause war Fabian Roth in der Weltrangliste weit zurückgefallen und bei seinem Comeback daher gezwungen, sich über die Qualifikation einen Startplatz im Hauptfeld zu erspielen.
Hüftprobleme überwunden
„Nachdem ich im April wieder aufs Feld durfte, habe ich bis September eine Trainingsphase eingelegt, in der ich die Intensität langsam gesteigert habe. Ich wusste danach nicht, wo ich stehe. Dass es jetzt so gut läuft, hätte ich nicht unbedingt erwartet – gerade auch, weil ich nach Belgien krank war und vor dem Turnier in Prag nicht viel trainieren konnte. Das ist natürlich super“, meint der BWL-Student. Seine Hüfte bereite ihm keinerlei Probleme, so Fabian Roth, der inzwischen wieder am „ganz normalen Training in der Herreneinzel-Gruppe“ teilnimmt, allerdings ergänzend spezielle Übungen für seine Hüfte absolviert.
„Wir wollten erst einmal sehen, wie die Hüfte auf die Wettkampfbelastung reagiert. Daher haben wir den Turnierplan so erstellt, dass ich ein Turnier spiele und dann wieder mindestens eine Woche Pause habe“, erläutert das Nachwuchsass, das sich 2020 einen großen Traum erfüllen möchte: die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio. 2016 in Rio de Janeiro durfte Fabian Roth bereits als Sparringspartner Olympiaerfahrungen sammeln, was ihn im Hinblick auf das Großereignis in vier Jahren zusätzlich motivierte.
Auch in der Bundesliga verzeichnete der 20-Jährige vom TV Refrath ein erfolgreiches Comeback: In den beiden bisherigen Begegnungen seines Vereins, in denen er zum Einsatz kam, gewann er das erste Einzel souverän.

23. Turnier 2016
45th FZ Forza Prague Open 2016
Vom Mi 28. September bis Sa 1. Oktober in Prag 7, Sportovní hala Královka, Nad Královskou oborou 51. Referee: Julien Nys (BEL). Preisgeld: 17 500 US$ - Level 4A. Turnierwebsite:
www.mmbadminton.cz. Turnierseite bei facebook.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnissen im  HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore. Es ist ein Livestream eingerichtet.

        

Zweiter Platz für Fabian Roth - Petr Koukal verabschiedete sich

    

Die Endspielergebnisse
HE: Pablo Abian (ESP) - Fabian Roth (GER) 10:21 21:17 21:15 (57 min)
DE: Natalia Koch Rohde (DEN) - Mette Poulsen (DEN) 21:10 21:15
HD: LU Ching Yao & YANG Po Han (TPE) - Mathias Bay-Smidt & Frederik Søgaard (DEN) 21:17 20:22 21:15 
DD: Lauren Smith & Sarah Walker (ENG) - Mariya Mitsova & Petya Nedelcheva (BUL) 21:12 21:18
MX: Mathias Bay-Smidt & Alexandra Boje (DEN) - Vasily Kuznetsov & Ekaterina Bolotova (RUS) 21:19 21:15
Bis ins Viertelfinale kamen Fabienne Deprez und Richard Domke & Johannes Pistorius.
Der tschechische Spitzenspieler und dreifache Olympiateilnehmer Petr Koukal (30) beendete sein internationale Karriere mit einem in die Endspiele eingefügten Schaukampf gegen den Dänen Hans Kristian Vittinghus.

Deutsche Starter: Barbara Bellenberg, DanielBenz, Fabienne Deprez, Richard Domke, Hannes Gerberich, Luise Heim, Lisa Kaminski, Jennifer Karnott, Olga Konon, Yvonne Li, David Peng, Jonathan Persson, Johannes Pistorius, Hannah Pohl, Alexander Roovers, Fabian Roth, Kai Schäfer, Lars Schänzler, Patrick Scheiel, Brid Stepper.

22. Turnier 2016

VARCOLOR Polish International Championships 2016

Vom 22. bis 25. September in 43-155 Bierun (Schlesien), Sport Hall, Warszawska Street 294. Preisgeld: 6 000 US$ - Level 4B. Referee: Mircea Solymosi (ROU). Zur Turnierwebsite. Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HEDEHDDDMX.  Zum Livescore.

    

Jeweils zwei Siege gingen beim zweiten polnischen Turnier im BE-Circuit nach Indien und Dänemark

    

Die Endspielergebnisse
HE: Victor Svendsen (DEN) - Sourabh Varma (IND) 29:27 21:13
DE: Rituparna Das (IND) - Rasika Raje (IND) 11:21 21:7 21:17
HD: LU Ching Yao & YANG Po Han (TPE) - Christopher Coles & Gregory Mairs (ENG) 21:16 21:9
DD: Sanjana Santosh & Arathi Sara Sunil (IND) - Natalya Voytsekh & Yelyzaveta Zharka (UKR) 19:21 21:19 21:14
MX: Mikkel Mikkelsen & Mai Surrow (DEN) - Pawel Pietryja & Aneta Wojtkowska (POL) 21:19 21:12

Deutsche Starter: Simon Wang (Bischmisheim), Sandro Kulla, Peter Lang, Thomas Legleitner (alle Dortelweil).

21. Turnier 2016
YONEX Belgian International 2016
Vom Mi 14. bis Sa 17. September 2016 in Leuven, Sportoase Philipssite, Philipssite 6. Organizer: Badminton Vlaanderen. Referee: Ewald Cejnek (AUT). Preisgeld: 17 500 US-Dollar - Level 4A. Turnierwebsite:
www.belgian-international.be.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Turniertableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Livestream von einem Feld auf der Turnierwebsite.

             

Fabian Roth und Lisa Kaminski & Hannah Pohl kamen bis ins Halbfinale

     

Die Endspielergebnisse
HE: Lucas Corvee (FRA) - Sourabh Varma (IND) 21:19 21:19
DE: Soniia Su Ya CHEAH (MAS) - Sofie Holmboe DAHL (DEN) 21:11 16:21 21:16
HD: LU Ching Yao & YANG Po Han (TPE) - Frederik Colberg & Rasmus Fladberg (DEN) 21:13 21:13
DD: Chloe Birch & Lauren Smith (ENG) - Julie Finne-Ipsen & Rikke Søby Hansen (DEN) 24:22 18:21 21:18
MX: Ronan Labar & Audrey Fontaine (FRA) - Alexander Bond & Ditte Søby Hansen (DEN) 21:19 21:14.
Bis ins Halbfinale kamen Fabian Roth, der nach Siegen u.a. gegen Rouxel (FRA) und Plenty (ENG) dort in zwei Sätzen gegen Varma verlor und Kaminski & Pohl, die in zwei Sätzen gegen Finne-Ipsen & Søby unterlagen.

  

Die deutschen Starter
HE: SCHÄFER Kai, PENG David, ROTH Fabian, ROOVERS Alexander, HSIAO Samuel, WANG Simon, MUND Tobias, SCHEIEL Patrick, LANG Peter, SKRZEBA Christopher;
DE: DEPREZ Fabienne, LI Yvonne, KAMINSKI Lisa;
HD: ZURWONNE Josche & JANSEN Jones Ralfy, HESS Daniel & GEISS Bjarne, LEGLEITNER Thomas & LANG Peter, SCHEIEL Patrick & FISCHER Tim, ROOVERS Alexander & SKRZEBA Christopher;
DD: KÄPPLEIN Lara & GOLISZEWSKI Johanna, KARNOTT Jennifer & NELTE Carla, POHL Hannah & KAMINSKI, Lisa, VOLKMANN Franziska & JANSEN Cisita Joity;
MX: JANSEN Jones Ralfy & VOLKMANN Franziska, DOMKE Richard & KARNOTT Jennifer, GEISS Bjarne & JANSEN Cisita Joity, HESS Daniel & LI Yvonne.

20. Turnier 2016
YONEX
Slovak Open 2016
Vom 1. bis 4. September 2016 in Zamarovce bei Trenczin (Westslowakei), Sportove centrum M-SPORT Trencin, Ostrov 363. Kein Preisgeld - BWF-Level 4C. Referee: Mircea Solymosi (ROU). Zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX.

   

Erneute Testphase für die Zählweise "Drei Gewinnsätze bis elf"* begann

        

Die Endspielergebnisse
HE: Matthew Carder (SCO) - Ivan Rusev (BUL) 3:0 (6 7 6) 
DE: Natalya Voytsekh (UKR) - Priskila Siahaya (INA) 3:1 (9 3 10:12 13:11) 
HD: Lukasz Moren & Wojciech Szkudlarczyk (POL) - Jakub Bitman & Pavel Drancak (CZE) 3:0 (8 8 5)
DD: Mariya Mitsova & Petya Nedelcheva (BUL) - Vladyslava Lesnaya & Darya Samarchants (UKR) 3:0 (5 4 3) 
MX: Jakub Bitman & Alzbeta Basova (CZE) - Miha Ivanic & Nika Arih (SLO) 3:0 (12:10 4 6).

Deutschen Meldungen: Jonathan Persson.
* Nach 10 beide werden zwei Punkte Vorsprung benötigt, aber maximal bis 15. Eine Minute Pause zwischen den Sätzen.

19. Turnier 2016
EURASIA Bulgarian International 2016
Von Mo 15. bis Do 18. August 2016 in Sofia, National Sports Academy “Vasil Levski”, Studentski grad. Preisgeld: 6 000 US$ - Level 4B. Referee: Stephen Temple (WAL). Zur Verbandswebsite (nicht bekannt)
. Die Eurasia Group ist ein internationales Konsortium im Bereich "global business development". Zeitdifferenz: Bulgarien ist eine Stunde voraus, 10 Uhr dort sind 9 Uhr in Deutschland. 
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Turniertableaus im HE - DE - HD - DD - MX
   

 

Das Herrendoppel ging an Gäste aus Thailand

    

Die Endspielergebnisse
HE: Patrick Bjerregaard (DEN) - Kalle Koljonen (FIN) 21:14 21:19
DE: Clara Azurmendi (ESP) - Julie Dawall Jakobsen (DEN) 26:24 21:11
HD: Pakin Kuna-Anuvit & Natthapat Trinkajee (THA) - Philip Shishov & Alex Vlaar (BUL) 21:19 21:19
DD: Cemre Fere & Neslihan Kilic (TUR) - Mariya Mitsova & Petya Nedelcheva (BUL) 21:15 21:19 
MX: Rodion Alimov & Alina Davletova (RUS) - Andrei Ivanov & Ksenia Evgenova (RUS) o.K./wo.
Lars Schänzler kam bis ins Halbfiale. Er unterlag dort gegen Koljonen 10:21 18:21. 

Die deutschen Meldungen: Lars Schänzler, Stine Küspert, Emma Moszczynski.

Siegerehrung im Herrendoppel: (v.r.) Josche Zurwonne, Jones Jansen, Bastian Kersaudy, Julien Maio.
Siegerehrung im Mixed: (v.r.) Michael Fuchs, Birgit Michels, Vitalij Durkin, Nina Vislova. Fotos: Holger Hasse

18. Turnier 2016

White Nights 2016 

Mi 6. bis So 10. Juli 2016 in Gatchina (45 km südl. von Region St. Petersburg), Sports Hall "Arena", General Knysh Street 14A. Referee: Erik Ligtvoet (NED). Preisgeld: 17 500 US-Dollar - Level 4A. Zur Verbandswebsite. Zur Turnierwebsite. Über Gatchina. Zeitdifferenz: St. Petersburg ist 2 Stunden voraus.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX.    

       

Zwei deutsche Siege in Gatchina

           

Die Endspielergebnisse
HE: Lucas Claerbout (FRA) - Lucas Corvee (FRA) 21:15 21:11
DE: Neslihan Yigit (TUR) - Mako Urushizaki (JPN) 21:16 21:15
HD: Jones Ralfy Jansen & Josche Zurwonne (GER) - Bastian Kersaudy & Julien Maio (FRA) 21:15 21:14
DD: Kugo Asumi & Megumi Yokoyama (JPN) - Anastasia Chervyakova & Olga Morozova (RUS) 21:17 21:7
MX: Michael Fuchs & Birgit Michels (GER) - Vitalij Durkin & Nina Vislova (RUS) 21:9 21:12.
Karin Schnaase und Olga Konon kamen bis ins Viertelfinale, sie unterlagen dort gegen Japanerinnen. 

Die deutschen  Starter
DE: Karin Schnaase, Olga Konon; HD: Josche Zurwonne & Jones Ralfy Jansen;
DD: Carla Nelte & Johanna Goliszewski; MX: Michael Fuchs & Birgit Michels.

Platz zwei für Annabella Jäger (re) & Vanessa Seele hinter Petya Nedelcheva (li) & Mariya Mitsova. Foto: privat

17. Turnier 2016
Hellas International 2016 
Vom 30. Juni bis 3. Juli 2016 in Sidirokastro, Indoor Hall, Dekou Str. 4. Referee: Svend Arleth (DEN). Kein Preisgeld - Level 4C.
Zur Verbandswebsite. Dort zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im  HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore
  

    

Annabella Jäger & Vanessa Seele Zweite beim zweiten internationalen griechischen Turnier nach den Hellas Open Anfang Mai 

    

Die Endspielergebnisse
HE: Ivan Rusev (BUL) - Kim Bruun (DEN) 6:21 21:16 21:19
DE: Mariya Mitsova (BUL) - Olivia Meunier (FRA) 21:7 21:9
HD: Daniel Nikolov & Ivan Rusev (BUL) - Peyo Boichinov & Philip Shishov (BUL) 21:19 21:16
DD: Mariya Mitsova & Petya Nedelcheva (BUL) - Annabella Jäger & Vanessa Seele (GER) 21:11 21:9
MX: Lilian Mihaylov & Petya Nedelcheva (BUL) - Maciej Ociepa & Karolina Gajos (POL) 21:18 21:16.

Die deutschen Starterinnen
DE: Annabella Jäger (TSV Freystadt), Vanessa Seele (ESV Flügelrad Nürnberg), DD: Annabella Jäger & Vanessa Seele.

16. Turnier 2016

XXIX Spanish International 2016

Vom 16. bis 19. Juni in Madrid, Polideportivo Municipal "Marques de Samaranch", Paseo Imperial 18. Preisgeld: 17500 US$ - Level 4A. Referee: Heather Crump (ENG). Zur Turnierwebsite.

Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX.

 

Fünf Finalisten kamen aus Japan 

 

Die Endspielergebnisse
HE: Anders Antonsen (DEN) - Kanta Tsuneyama (JPN) 14:21 22:20 21:18
DE: Ayumi Mine (JPN) - Beatriz Corrales (ESP) 21:17 21:13
HD: Takuro Hoki & Yugo Kobayashi (JPN) - Mathias Christiansen & David Daugaard (DEN) 21:10 21:6
DD: Sayaka Hirota & Nao Ono (JPN) - Yuki Fukushima & Chiharu Shida (JPN) 21:14 13:21 21:19
MX: Ben Lane & Jessica Pugh (ENG) - Gaetan Mittelheisser & Emilie Lefel (FRA) 21:14 15:21 21:14.
Bis ins Viertelfinale kamen: Kai Schäfer, Lisa Kaminski & Hannah Pohl und Yvonne Li & Judith Petrikowski.

Die deutschen Starter 
HE: SCHÄFER Kai;
DE: LI Yvonne, HEIM Luise, KAMINSKI Lisa, STEPPER Brid;
HD: GEISS Bjarne & VÖLKER Jan Colin;
DD: POHL Hannah & KAMINSKI Lisa, LI Yvonne & PETRIKOWSKI Judith;
MX: VÖLKER Jan Colin & PETRIKOWSKI Judith.

15. Turnier 2016

YONEX Lithuanian International 2016

Von 9. bis 12. Juni in Kaunas (Litauen), Kaunas Sports Hall, Perkuno al. 5. Kein Preisgeld - Level 4C. Referee: Aengus Sheerin (IRL). Zur Turnierwebsite.

Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Hier hat der Ausrichter Videos bereitgestellt.

 

Drei russische Siege

 

Die Endspielergebnisse
HE: Kasper Lehikoinen (FIN) - Sergey Sirant (RUS) 21:12 21:18
DE: Elena Komendrovskaja (RUS) - Irina Amalie Andersen (DEN) 21:12 21:13
HD: Lukasz Moren & Wojciech Szkudlarczyk (POL) - Andrei Ivanov & Anton Nazarenko (RUS) 11:21 21:17 21:19
DD: Ekaterina Bolotova & Anastasiia Semenova (RUS) - Ekaterina Kut & Daria Serebriakova (RUS) 21:14 21:9
MX: Denis Grachev & Ekaterina Bolotova (RUS) - Pawel Smilowski & Magdalena Swierczynska (POL) 21:11 21:16.
Yvonne Li, die das Turnier im Vorjahr gewonnen hatte, kam bis ins Halbfinale. Sie unterlag dort Komendrovskaja 12:21 15:21.
  

Deutsche Starterin: Yvonne Li.

14. Turnier 2016

Yonex Latvia International 2016

Vom 2. bis 5. Juni 2016 in Jelgava (Lettland), Jelgava City Sporthall, Matera 44a. Kein Preisgeld. - BWF-Level 4C. Referee: Ilkka Vainio (FIN). Jelgava liegt 44 km südwestlich von Riga. Zur Turnierwebsite.

Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore.

 

Der 17-jährige Toma Junior Popov gewann sein erstes Turnier im BE-Circuit

    

Die Endspielergebnisse
HE: Toma Junior Popov (FRA) - Kasper Lehikoinen (FIN) 21:14 21:14
DE: Elena Komendrovskaja (RUS) - Alesia Zaitsava (BLR) 21:17 21:15
HD: Andrei Ivanov & Anton Nazarenko (RUS) - Vladimir Nikulov & Artem Serpionov (RUS) 21:16 21:15
DD: Ksenia Evgenova & Maria Shegurova (RUS) - Anastasiya Cherniavskaya & Alesia Zaitsava (BLR) 16:21 21:10 21:7
MX: Thom Gicquel & Léonice Huet (FRA) - Dmitrii Riabov & Maria Shegurova (RUS) 21:15 18:21 21:15. 

Keine deutschen Starter.

13. Turnier 2016

FZ Forza Slovenia International 2016

Vom 12. bis 15. Mai 2016 in Medvode, Sport Hall Medvode, Ostrovrharjeva 4. Preisgeld: 6000 US$ - Level 4B. Referee: Emmie Wiggins (RSA). Zur Verbandsseite. Zur Turnierseite bei facebook.

Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX

 

Irischer Brudersieg im Doppel

    

Die Endspielergebnisse
HE: Kieran Merrilees (SCO) - Adi Pratama (INA) 21:14 21:16
DE: Julie Dawall Jakobsen (DEN) - Sofie Holmboe Dahl (DEN) 21:15 21:7
HD: Joshua Magee & Sam Magee (IRL) - Mathias Bay-Smidt & Frederik Søgaard Mortensen (DEN) 21:9 20:22 21:18
DD: Chloe Birch & Sarah Walker (ENG) - Jessica Pugh & Cheryl Seinen (ENG/NED) 22:20 21:19
MX: Mikkel Mikkelsen & Mai Surrow (DEN) - Steve Olesen & Sara Lundgaard (DEN) 21:9 21:14.   

Keine deutschen Starter.

Fabienne Deprez (re) musste lange auf einen Sieg im BE-Circuit warten: Luise Heim wurde in Sidirokastro Zweite. Foto: privat

12. Turnier 2016
Hellas Open 2016 
Vom 5. bis 8. Mai 2016 in Sidirokastro, Indoor Hall, Dekou Str. 4. Referee: Jan Kolar (CZE). Preisgeld: 6000 US-Dollar - Level 4B.
Zur Verbandswebsite. Dort zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im  HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore
  

    

Fabienne Deprez gewann - dazu gab es zwei weitere deutsche Finalteilnahmen 

    

Für Fabienne war es der erste Sieg bei einem Turnier des BE-Circuits. Im April 2014 hatte sie es bei den Dutch International schon mal bis ins Endspiel geschafft. Nach ihrem Sieg erklärte sie gegenüber badminton.de: "Ich konnte mich anfangs natürlich nicht so sehr über meinen ersten Titel im Erwachsenenbereich freuen, weil es Luise ja nicht so gut ging und sie aufgeben musste. Aber am nächsten Tag war ich doch sehr glücklich, endlich mal wieder nach der Jugendzeit ein Turnier gewonnen zu haben."

Die Endspielergebnisse
HE: Kim Bruun (DEN) - Gabriel Ulldahl (SWE) 12:21 21:19 22:20
DE: Fabienne Deprez (GER) - Luise Heim (GER) 16:4 (Aufgabe Heim)
HD: Milosz Bochat & Pawel Pietryja (POL) - Filip Michael Duwall Myhren & Steve Olesen (SWE/DEN) 14:21 21:18 21:16.
DD: Jenny Nyström & Sonja Pekkola (FIN) - Barbara Bellenberg & Eva Janssens (GER) 21:17 21:16
MX: Pawel Pietryja & Aneta Wojtkowska (POL) - Henri Aarnio & Jenny Nyström (FIN) 21:17 21:17.

Die deutschen Meldungen
HE: SCHÄFER Kai, KÄMNITZ, Patrick, PENG David;
DE: DEPREZ Fabienne, HEIM Luise;
DD: BELLENBERG Barbara & JANSSENS Eva.

Nach dem Gewinn der Litauen International im vergangenen Juni gelang Yvonne der zweite Saisonsieg im BE-Circuit. Foto: Oliver Pongratz.

11. Turnier 2016
VICTOR 17th Dutch International 2016

Vom 21. bis 24. April in 2291 EE Wateringen (bei Den Haag), Velohal, Noordweg 26. Preisgeld: 10 000 US$(!). BWF-Level 4B. Referee: Ronny de Vos (BEL). Zur Turnierwebsite.

Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MXZum Livescore.

             

Yvonne Li gewann das Einzel

     

Im vergangenen Juni hatte Yvonne die Lithuanian International gewonnen, im August war sie bei den Bulgarian Open Zweite geworden (siehe unten). Jetzt gelang ihr ein weiterer Sieg. Gegenüber badminton.de sagte sie dazu: "Ich bin sehr glücklich darüber, das Turnier gewonnen zu haben. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass die Woche so gut läuft. Das hat mir sehr viel Selbstvertrauen zurückgegeben nach der langen Verletzungspause in dieser Saison."
Die Endspielergebnisse
HE: Pablo Abian (ESP) - Kieran Merrilees (SCO) 21:16 21:15
DE: Yvonne Li (GER) -
Mette Poulsen (DEN)21:18 21:18
HD: Alexander Bond & Joel Eipe (DEN) - Frederik Aalestrup & Mathias Moldt Baskjaer (DEN) 17:21 21:17 21:14
DD: Chloe Birch & Sophie Brown (ENG) - Myke Halkema & Lisa Malaihollo (NED) 21:4 21:15
MX: Alexander Bond & Ditte Søby Hansen (DEN) - Ben Lane & Jessica Pugh (ENG) 19:21 23:21 21:18
Bis ins Halbfinale kamen Daniel Benz & Andreas Heinz und Jones Ralfy Jansen & Cisita Joity Jansen. Das Herrendoppel unterlag gegen Bond & Eipe, das Mixed gegen Bond & Hansen.
 

Die deutschen Meldungen
HE: SCHÄFER Kai, SCHÄNZLER Lars, KÄMNITZ Patrick, WEISSKIRCHEN Max, PENG David, TRISNANTO Ari, MUND Tobias;
DE: DEPREZ Fabienne, HEIM Luise, LI Yvonne, STEPPER Brid, WURM Theresa;
HD: HOLZER Fabian & PISTORIUS Johannes, HEINZ Andreas & BENZ Daniel;
DD: WURM Theresa & HORBACH Annika;
MX: HEINZ Andreas & HORBACH Annika, BENZ Daniel & WURM Theresa, JANSEN Jones Ralfy & JANSEN Cisita Joity.

10. Turnier 2016
VICTOR 18. Croatian International 2016
Vom 14. bis 17. April 2016 in Zagreb, Sportski Centar Lucko, Jezdovecka 3b. Preisgeld: 1500 US-Dollar (1400 Euro) - Level 4C. Referee: Monique Bastien (SUI). Zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen - Zum  HE - DE - HD - DD - MX.

     

Zvonimir Durkinjak gelangen gleich zwei Heimsiege

    
Die Endspielergebnisse
HE: Marius Myhre (NOR) - Wisnu Haryo Putro (ITA) 14:21 22:20 21:13
DE: Elena Komendrovskaja (RUS) - Alesia Zaitsava (BLR) 21:13 21:19
HD: Zvonimir Durkinjak & Filip Spoljarec (CRO) - Patrick Bjerregaard & Mikkel Normann (DEN) 21:14 21:19
DD: Ksenia Evgenova & Elena Komendrovskaja (RUS) - Ekaterina Kut & Daria Serebriakova (RUS) 21:16 21:8
MX: Zvonimir Durkinjak & Mateja Cica (CRO) - Alex Vlaar & Mariya Mitsova (BUL) 21:18 21:11.
Patrick Kämnitz kam bis ins Viertelfinale, dort unterlag er Putro. 

Deutsche Starter im HE: Patrick Kämnitz, Philip Discher, David Peng.

9. Turnier 2016

Finnish Open 2016

Vom 7. bis 10. April 2016 in Vantaa, Energia Areena, Rajatorpantie 23, 01600 Vantaa. Preisgeld: 17500 US$ - 4A. Referee: Artur Zaluzhnoi (EST). Zur Verbandswebsite. Zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE  -  DE  -  HD  -  DD -  MX. Zum Livescore Finnische Zeit ist eine Stunde weiter: hier 9 dort 10 Uhr.

       

Mathias Christiansen zweimal ganz oben - zwei Siege gingen nach Japan

   

Die Endspielergebnisse
HE: Kanta Tsuneyama (JPN) - NGUYEN Tien Minh (VIE) 21:10 21:14
DE: Anna Thea Madsen (DEN) - Rira Kawashima (JPN) 19:21 25:23 21:12
HD: Mathias Christiansen & David Daugaard (DEN) - Adam Cwalina & Przemyslaw Wacha (POL) 21:23 21:12 21:12
DD: Misato Aratama & Akane Watanabe (JPN) - Samantha Barning & Iris Tabeling (NED) 21:12 21:17
MX: Mathias Christiansen & Lena Grebak (DEN) - Niclas Nohr & Sara Thygesen (DEN) 18:21 23:21 21:16.
Linda Efler & Lara Käpplein kamen bis ins Halbfinale. Sie unterlagen Barning & Tabeling 6:21 12:21.

Die deutschen Starter
HE: SCHÄFER Kai; DE: SCHNAASE Karin, DEPREZ Fabienne, HEIM Luise; HD: DOMKE Richard & JANSEN Jones Ralfy; DD: EFLER Linda & KÄPPLEIN Lara.

8. Turnier 2016

Orléans International Challenge 2016

Vom 31. März bis 3. April 2016 in Orléans, Le Palais des Sports d'Orléans, Rue Eugenie Vignat. Preisgeld: 17500 US$ - 4A. Referee: Ian Ross (ENG). Zur Turnierwebsite. Zum ausrichtenden Club CLTO.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE  -  DE  -  HD  -  DD -  MX. Zum Livescore.

       

Karin Schnaase und Marvin Seidel & Linda Efler kamen bis ins Halbfinale

    

Die Endspielergebnisse
HE: Emil Holst (DEN) - Rasmus Fladberg (DEN) 21:17 21:13
DE: GOH Jin Wei (MAS) - Fitriani Fitriani (INA) 15:21 21:10 21:7 
HD: Richard Eidestedt & Nico Ruponen (SWE) - Hardianto Hardianto & Kenas Adi Haryanto (INA) 13:21 21:12 21:19
DD: Heather Olver & Lauren Smith (ENG) - Delphine Delrue & Lea Palermo (FRA) 21:19 21:8
MX: Mathias Christiansen & Lena Grebak (DEN) - Robin Tabeling & Samantha Barning (NED) 21:14 21:13.
Karin Schnaase unterlag im Halbfinale gegen Fitrianti 17:21 12:21, Seidel & Efler unterlagen Tabeling & Barning 19:21 21:14 18:21.

Die deutschen Meldungen
Herren: Beck, Raphael; Discher, Philip; Domke, Dieter; Domke, Richard; Holzer, Fabian; Jansen, Jones Ralfy; Kämnitz, Patrick; Käsbauer, Peter; Lamsfuss, Mark ; Pistorius, Johannes; Schäfer, Kai; Schänzler, Lars; Seidel, Marvin. 
Damen: Bellenberg, Barbara; Deprez, Fabienne; Efler, Linda; Janssens, Eva; Käpplein, Lara; Karnott, Jennifer; Konon, Olga; Schnaase, Karin; Volkmann, Franziska. 

7. Turnier 2016

YONEX 42. Polish Open 2016

Vom Mi 23. bis Sa 26. März 2016 in Warschau, Sport hall “Arena Ursynow”, Pileckiego Str. 122. Preisgeld: 17 500 US$ - Level 4A. Referee: Jan Kolar (CZE). Zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Turniertableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zum Livescore. Zum Livestream bei YouTube Tag 1 - Tag 2 - Halbfinals - Endspiele

    

Heimsieg für Mateusiak & Zieba

   

Die Endspielergebnisse
HE: Thomas Rouxel (FRA) - Eetu Heino (FIN) 21:11 21:16
DE: Delphine Lansac (FRA) - Neslihan Yigit (TUR) 21:19 21:11
HD: Hardianto Hardianto & Kenas Adi Haryanto (INA) - Puavaranukroh Dechapol & Kedren Kittinapong (THA) 21:5 18:21 21:15
DD: Puttita Supajirakul & Sapsiree Taerattanachai (THA) - CHOW Mei Kuan & LEE Meng Yean (MAS) 21:7 21:17
MX: Robert Mateusiak & Nadiezda Zieba (POL) - TAN Kian Meng & LAI Pei Jing (MAS) 21:18 21:14.
Olga Konon und Peter Käsbauer & Franziska Volkmann kamen bis ins Halbfinale. Konon unterlag gegen Lansac, Käsbauer & Volkmann gegen Mateusiak & Zieba.

Die deutschen Starter
HE: Max WEISSKIRCHEN;
DE: Karin SCHNAASE, Olga KONON;
HD: Peter KÄSBAUER & Raphael BECK;
DD: Carla NELTE & Johanna GOLISZEWSKI, Jennifer KARNOTT & Franziska VOLKMANN;
MX: Raphael BECK & Jennifer KARNOTT, Peter KÄSBAUER & Franziska VOLKMANN.

6. Turnier 2016

Rominia International 2016

Vom 17. bis 20. März 2016 in Timisoara, Constantin Jude-Sportshall, Ripensia Street 7. Preisgeld: 6000 US-Dollar - Level 4B. Referee: Marcel Schormans (NED). 
Zur Turnierwebsite. Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore.

   

Malaysier dominierten die Endspiele 

    

Die Endspielergebnisse
HE: Pannawit Thongnuam (THA) - Patrick Bjerregaard (DEN) 21:17 21:13
DE: LEE Ying Ying (MAS) - LIM Yin Fun (MAS) 17:21 21:13 21:9
HD: ONG Yew Sin & TEO Ee Yi (MAS) - Zvonimir Durkinjak & Zvonimir Hoelbling (CRO) 21:13 21:9
DD: Jessica Pugh & Cheryl Seinen (ENG/NED) - Yea Ching Goh & Yen Wei Peck (MAS) 21:19 21:15
MX: Wong Fai Yin & Shevon Jemie Lai (MAS) - Yew Sin Ong & Yen Wei Peck (MAS) 21:15 21:17.
Luise Heim kam bis ins Halbfinale. Sie unterlag der späteren Siegerin 11:21 15:21. 

Deutsche Starter, sie unterlag
DE: Luise Heim.

5. Turnier 2016

51th Portuguese International Championships 2016

Vom 10. bis 13. März 2016 in Caldas da Rainha, CAR Badminton, Av. Vasco da Gama. Preisgeld: 6000 US$ - Level 4B. Referee: Nils Petter Johansen (NOR). Das Turnier findet in der Halle des im Februar 2010 bezogenen neuen Badminton-Leistungszentrums in Caldas da Rainha statt (Centro de Alto Rendimento de Badminton, kurz "CAR Badminton"). Der Halle benachbart ist die Zentrale des portugiesischen Verbandes. Zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Turniertableaus im HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX.

   

Starke Asiaten - doch Dänen hielten mit   

     

Die Endspielergebnisse
HE: Niluka Karunaratne (SRI) - Gabriel Ulldahl (SWE) 21:17 21:13 
DE: Mia Blichfeldt (DEN) - Chloe Birch (ENG) 21:12 21:14
HD: ONG Yew Sin & TEO Ee Yi (MAS) - DO Tuan Duc & PHAM Hong Nam (VIE) 21:17 24:22
DD: GOH Yea Ching & PECK Yen Wei (MAS) - Chloe Birch & Sarah Walker (ENG) 21:9 21:15
MX: Mikkel Mikkelsen & Mai Surrow (DEN) - DO Tuan Duc & PHAM Nhu Thao (VIE) 21:19 17:21 21:19.
Fabienne Deprez kam ins Viertelfinale, sie unterlag gegen Birch.

Die deutschen Starter
HE: SCHÄNZLER Lars, KÄMNITZ Patrick, PENG David, GERBERICH Hannes; DE: DEPREZ Fabienne, HEIM Luise.

4. Turnier 2016
45th Austrian Open 2016
Von Mi 24. bis Sa 27. Februar 2016 in Wien, Wiener Stadthalle B, Vogelweidplatz 14. Preisgeld: 17500 US$ = Level 4A. Referee: Ivanka Pokorni (CRO). Turnierwebsite:
www.autopen.at.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Turniertableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore. Der Ausrichter hatte einen Livestream eingerichtet. Bei Youtube sind Spiele auch nachträglich anzuschauen.

   

Olga Konon schaffte es erneut bei einem BE-Turnier bis ins Finale  

    

Die Endspielergebnisse
HE: Anders Antonsen (DEN) - Kanta Tsuneyama (JPN) 21:9 21:17
DE: XU Wei (CHN) - Olga Konon (GER) 22:20 21:15
HD: Marcus Ellis & Chris Langridge (ENG) - Kenya Mitsuhashi & Yuta Watanabe (JPN) 21:14 21:16
DD: Ekaterina Bolotova & Evgeniya Kosetskaya (RUS) - Eva Lee & Paula Lynn Obanana (USA) 21:11 23:21 
MX: Mathias Christiansen & Lena Grebak (DEN) - Matthew Nottingham & Emily Westwood (ENG) 21:17 21:17.
Es gab zwei weitere deutsche Halbfinalbeteiligungen. Michael Fuchs & Johannes Schöttler unterlagen gegen Mitsuhashi & Watanabe, Johanna Goliszewski & Carla Nelte gegen Bolotova & Kosetskaya.
  
Die deutschen Starter
HE: SCHÄFER Kai, KÄMNITZ Patrick, WADENKA Tobias, HSIAO Samuel, PENG David, MUND Tobias, GERBERICH Hannes;
DE: SCHNAASE Karin, KONON Olga, HEIM Luise, POHL Hannah, STEPPER Brid, WURM Theresa;
HD: SCHÖTTLER Johannes & FUCHS Michael, WADENKA Tobias & GERBERICH Hannes, BENZ Daniel & CHIANG Jiann Shiarng (MAS);
DD: GOLISZEWSKI Johanna & NELTE Carla, POHL Hannah & KAMINSKI Lisa;
MX: BENZ Daniel & WURM Theresa, WADENKA Tobias & STANKOVIC Kaja (SLO)
.

3. Turnier 2016
Iceland International 2016
Vom 28. bis 31. Januar 2016 in Reykjavik, TBR-Hall, Gnodavogi 1. Preisgeld: 6000 US$. BWF-Level 4B. Referee: Susana Maldonado (POR). Verbandswebsite:
www.badminton.is. Direkt zur Turnierwebsite.
Zu den Tagesergebnissen. Hier gibt es die Ergebnisse im HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX
 

     

Zwei Siege gingen an internationale Kombinationen  

    

Die Endspielergebnisse
H
E: Kim Bruun (DEN) - Pedro Martins (POR) 10:21 21:14 21:16
DE: Julie Dawall Jakobsen (DEN) - Airi Mikkela (FIN) 19:21 21:15 21:16 
HD: Christopher Coles & Adam Hall (ENG/SCO) - Ben Lane & Sean Vendy (ENG) 21:19 21:19
DD: Jessica Pugh & Sarah Walker (ENG) - Chloe Birch & Jenny Wallwork (ENG) 21:10 10:21 21:17
MX: Anton Kaisti & Cheryl Seinen (FIN/NED) - Pawel Pietryja & Aneta Wojtkowska (POL) 22:20 21:18. 
Turnier ist Teil der Reykjavik International Games. Diese werden seit 2007 ausgetragen. Sie sind mittlerweile ein Multisport-Event mit 21 Sportarten.
Deutsche Meldungen: Jonathan Persson.  

Erfolgreiches Turnier: Zwei deutsche Damen ganz oben auf dem Treppchen des Swedish Masters 2016. Fotos: privat.
Siegerin Karin Schnaase mit Bruder Christoph, der als Trainer dabei war.

2. Turnier 2016
Swedish Masters International Championships 2016
Vom 21. bis 24. Januar 2016 in Uppsala, Fyrishov, Idrottsgatan 2. Preisgeld: 17500 US$ = BWF-Level 4A. Referee: Eric Lissillour (FRA). Zur Turnierwebsite. Turnier bei Facebook.
Zu den Tagesergebnissen. Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zum Livescore.
Von allen Feldern ist ein Livestream eingerichtet: am Freitag - am Samstag - am Sonntag.

  

Im deutschen Damenendspiel hatte Karin Schnaase knapp die Nase vorn vor Olga Konon

  

Die Endspielergebnisse
HE: 
Anders Antonsen (DEN) - Mattias Borg (SWE) 21:12 21:10

DE: Karin Schnaase (GER) - Olga Konon (GER) 21:16 20:22 21:19 (65 min)
HD: Mathias Christiansen & David Daugaard (DEN) - 
Kim Astrup & Anders Skaarup Rasmussen (DEN) 21:19 21:23 21:19

DD: Maiken Fruergaard & Sara Thygesen (DEN) - Samantha Barning & Iris Tabeling (NED) 21:19 21:17

MX: Robert Mateusiak & Nadiezda Zieba (POL) - Mathias Christiansen & Lena Grebak (DEN) 21:10 21:13.

Die deutschen Starter
HE: Dieter Domke, Kai Schäfer; DE: Karin Schnaase, Olga Konon;
HD: Mark Lamsfuß & Marvin Seidel.
Trainer: Christoph Schnaase.

Gutes Pflaster für Josche Zurwonne (li): 2011 gewann er die Estonien International mit Peter Käsbauer, diesmal mit Jones Ralfy Jansen. Foto: privat.

1. Turnier 2016
YONEX Estonian International 2016
Vom 14. bis 17. Januar 2016 in Tallinn, TTÜ Sport Hall (TTÜ Spordihoone), 7 Männiliiva Street. Preisgeld: 5400 € = 6000 US$ = BWE-Level 4B. Referee: Ari Vartiainen (FIN). Z
ur Turnierwebsite. Dort zum Livestream.
Zu den Tagesergebnissen. Hier gibt es die Ergebnisse im HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zum Livescore.
   

    

Glänzender Jahresauftakt für Josche Zurwonne & Jones Ralfy Jansen

    

Der Zwangsläufige an festen Doppelpaarungen ist, dass bei einer Verletzung der jeweilige Doppelpartner ebenfalls beeinträchtigt ist. So ging es Josche Zurwonne, der aufgrund einer langwierigen Verletzung von Max Schwenger zunächst ohne Partner dastand. Jetzt spielt er mit Jones Ralfy Jansen, dem beim Zweitligisten 1. BC Wipperfeld spielenden Indonesier. Josche gegenüber badminton.de: "Es ist schön, wieder auf der Badmintontour dabei zu sein, nachdem ich aufgrund der Verletzung von Max einige Monate kürzer treten musste. Wir konnten uns hier in Tallinn von Spiel zu Spiel steigern und ich freue mich, nach 2011 dieses Turnier erneut gewonnen zu haben."
Die Endspielergebnisse
HE: Ville Lang (FIN) - Lucas Claerbout (FRA) 21:17 21:19
DE: Lianne Tan (BEL) - Maria Ulitina (UKR) 21:19 21:14 
HD: Jones Ralfy Jansen & Josche Zurwonne (GER) - Martin Campbell & Patrick Machugh (SCO) 21:15 21:18 
DD: Anastasia Chervyakova & Olga Morozova (RUS) - Kristin Kuuba & Helina Rüütel (EST) 21:14 21:15
MX: Alexandr Zinchenko & Olga Morozova (RUS) - Bastian Kersaudy & Lea Palermo (FRA) 21:19 21:18
.

Die deutschen Starter
HE: SCHÄNZLER Lars; DE: LI Yvonne;
MD: ZURWONNE Josche & JANSEN Jones Ralfy; DD: LI Yvonne & PETRIKOWSKI Judith;
MX: PISTORIUS Johannes & JANSSENS Eva, VÖLKER Jan Colin & PETRIKOWSKI Judith.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV
Schwierige Interpretation: Plakat der Turkey International.
Vollbremsung: Die Italian International versprechen die Zukunft.
Freier Eintritt: Damit locken die Welsh International.
Hintergrundbild: Anzeige der Finnish International.
Spirale: Vertrautes Motiv der Norwegian International.
Infotafel: Auf dem Plakat der Prag Open erfährt man den Turnierablauf.
Flammend: Olym-piateilnehmerin Lianne Tan wirbt für die Belgian International.
Zeus-Perspektive: Auf die Hellas International schaut man aus dem Blickwinkel des Olymp.
Römische Zahlen: Die Spanish International zeigen Logo-Varianten.
Querformatiges Hellblau: Action-Szene wirbt für die Slowenien International.
Lila-Variationen: Das Oréans International setzt auf geometrische Formen.
Getöntes Rosa: Bei den Polish Open werden höchste Emotionen versprochen.
Edles Schwarz: Das Swedish Masters präsentiert sich mit Aufmerksamkeit erregendem Balken.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.